Zetel

Stelle Klimaschutzmanagement zügig neu besetzen

Die Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Rat der Gemeinde Zetel will, dass in Sachen Umsetzung des im Mai vom Rat beschlossenenen Klimaschutzkonzeptes mehr "Power auf die Kette" kommt. Ihr Antrag zielt auf die umgehende Beantragung der Fördermittel für eine Nachbesetzung des Klimaschutzmanagements ab dem 01.12.2024.

Der Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Rat der Gemeinde Zetel will Rat und Verwaltung Dampf machen.

Die Fördermittel für die Nachbesetzung des Klimaschutzmanagements ab dem 01.12.2024 betragen immerhin 60 % der Personalkosten für 3 Jahre. Deshalb  soll die Stelle sofort ausgeschrieben werden. Grund für die notwendige Nachbesetzung: Die bisherige Stelleninhaberin Wiebke Grolman wird die Gemeinde zum großen Bedauern der Grünen zum 30.11.2024 verlassen. "Sie hat in den 2 Jahren ihrer Tätigkeit wichtige Pföcke für den Klimaschutz in Zetel eingeschlagen, insbesondere die Erarbeitung des Konzeptes, unter Beteiligung von interessierten Bürger*innen und Gruppen. Dafür gebührt ihr unser herzlicher Dank", so Wilhelm Wilken, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Zetel.


Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter